KAB im Bistum Essen

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Faschingspredigt

Faschingspredigt zum 3. März

Köln/Augsburg, 10. Januar 2019. Anlässlich des Internationalen Tages des freien Sonntags, der am 3. März begangen wird, erinnert die Allianz für den freien Sonntag daran, dass dem Sonntagsschutz laut bundesdeutscher Verfassung eine grundlegende Bedeutung für das Gemeinwohl zukommt.
„Die Menschen haben ein Recht auf Ruhezeit, auch und gerade am Sonntag. Und dieses Recht darf nicht dem Gewinnstreben von Unternehmen geopfert werden", betont Maria Etl, Bundesvorsitzende der KAB Deutschlands.

Ausnahmen vom sonntäglichen  Arbeitsverbot seien nur dort zulässig, wo sie der sonntäglichen  Erholung dienen - Arbeiten "für" den Sonntag - oder Tätigkeiten  betreffen, die aus sachlichen Gründen nicht aufgeschoben werden 
können - Arbeiten "trotz" des Sonntags.

Ein demokratisches Gemeinwesen sei darauf angewiesen, dass in ihm auch Freiheiten erlebt werden können, die sich nicht ökonomisch verrechnen lassen. "Die Verfassung schützt nicht nur die Ökonomie, sondern den ganzen Menschen", so Maria Etl weiter.

In diesem Jahr fallt der 3. März auf den Karnevals- bzw. Faschingssonntag. Dazu hat der KAB-Betriebsseelsorger Erwin Helmer eine Faschingspredigt verfasst, die den  "Sonntagschutz“ und den „3. März“ zum Thema hat. Zudem bieten wir Ihnen hier ein „Gebet für Humor“ und Fürbitten für den Sonntag an,

Die Allianz für den freien Sonntag ist eine  kirchlich-gewerkschaftliche Initiative, die von zahlreichen  Organisationen aus anderen gesellschaftlichen Bereichen unterstützt  wird. Sie ist auf Bundesebene, in neun Bundesländern und in über 90 Regionen in ganz Deutschland verankert.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB im Bistum Essen
An St. Ignatius 8
45128 Essen
Telefon: 0201 / 878910

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren