KAB im Bistum Essen

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Übersicht

Aktuelles

16. Juli 2018

JEFTA - Abkommen zwischen Japan und Europa von der KAB abgelehnt

Mit dem JEFTA vereinbaren EU und Japan nach fünfjähriger Verhandlung ein umfassendes Freihandelsabkommen - einer der Knackpunkte ist der unklare Umgang mit der Grundversorgung im Bereich von Trinkwasser. Mehr erfahren

03. Juli 2018

Vereint für den "Karfreitagskreuzweg auf der Halde"

Bilderstrecke auf der Seite des Bistums Essen

Einen eigenen Verein haben Vertreter des Ruhrbistums Essen, der Kirche in den Ruhrstädten Oberhausen und Essen, der KAB im Bistum Essen und der RAG Stiftung und des Bergwerks Prosper Haniel gegründet, um diese Erkennungsmarke des Glaubensim...Mehr erfahren

25. Juni 2018

HARTZIV-Berechnung - Monitor zeigt, wie es gemacht wird

Der WDR schreibt: "416 Euro. Das ist der aktuelle Regelsatz für erwachsene Hartz IV Empfänger ohne Kinder. Davon kann man leben, sagt die Bundesregierung. Was sie nicht so gerne sagt: Der Satz müsste viel höher liegen, wenn sie sich an ihre eigenen...Mehr erfahren

20. Juni 2018

„Damit der Sonntag nicht zum Werktag wird!“ - KAB im Bistum Essen fordert weniger verkaufsoffene Sonntage

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bistum Essen kritisiert die Entscheidungen der Landesregierung, die Anzahl der verkaufsoffenen Sonntage von vier auf acht zu erhöhen und sieht Handlungsbedarf, damit der Sonntag nicht zu einem normalen...Mehr erfahren

18. Juni 2018

Welttag gegen Kinderarbeit: KAB fordert stärkere Kontrollen

Sceenshot: bpb

Eine stärkere Kontrolle von Importen mit dem Bezug auf Kinderarbeit fordert die KAB Deutschlands von der Bundesregierung. "Die Bundesregierung muss die Produktions- und Handelswege stärker kontrollieren, um Kinderarbeit zu verhindern", erklärte...Mehr erfahren

Anzeige der Nachrichten 1 bis 5 von insgesamt 14

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB im Bistum Essen
An St. Ignatius 8
45128 Essen
Telefon: 0201 / 878910

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren