KAB - Nachrichten https://www.kab-essen.de/ Nachrichten de KAB - Nachrichten https://www.kab-essen.de/fileadmin/tt_news_article.gif https://www.kab-essen.de/ Nachrichten TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Sun, 03 Mar 2019 18:22:10 +0100 Ohne Sonntag ist kein Staat zu machen! https://www.kab-essen.de/nc/aktuelles/uebersicht/detailansicht/article/ohne-sonntag-ist-kein-staat-zu-machen/ Bundesweite Sonntagsallianz erinnert an gesetzlichen Sonn- und Feiertagsschutz im Grundgesetz „Politik und Wirtschaft müssen dem Sonntagsschutz als Verfassungsrang stärker Geltung verschaffen!“ Dies fordert das Netzwerk „Allianz für den freien Sonntag“ am 3. März, dem „Internationalen Tag des freien Sonntags“. Zunehmend werde der im Grundgesetz verankerte Sonntagsschutz aus kommerziellen und wirtschaftlichen Gründen ausgehebelt. Gesellschaft und Staat haben darauf zu achten, dass gemeinsame, arbeitsfreie und soziale Zeit für möglichst alle Bürger_innen gewährleistet ist. „Als Christinnen und Christen müssen wir Widerstand leisten gegen eine Wirtschaft, die den Menschen nur noch unter dem Aspekt der wirtschaftlichen Verwertbarkeit als Konsument und Produzent versteht“, betont Maria Etl, Bundesvorsitzende der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands (KAB). Nicht der Mensch habe sich der Wirtschaft zu unterwerfen, sondern die Wirtschaft habe dem Menschen zu dienen, betont deshalb Dr. Ralf Stroh vom Evangelischen Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt (KWA). „Der arbeitsfreie Sonntag ist kein Relikt der Vergangenheit, sondern die angemessene Form, sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen“, so Dr. Stroh. Der Sonn- und Feiertagsschutz ist kein Luxus, sondern unverzichtbares Gestaltungselement freier Gesellschaften. Ohne arbeitsfreien Sonntag gibt es keine soziale Gesellschaft mehr, sondern nur noch Wettbewerb und Konkurrenz“, erklärt Stefanie Nutzenberger, Vorstandsmitglied der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di).  „Wir erteilen den Bestrebungen von Wirtschaft und Handel eine Absage, den Sonntagsschutz aus wirtschaftlichen Gründen weiter auszuhebeln“, sagt Erwin Helmer von der Katholischen Betriebsseelsorge. Erstmals vor gut hundert Jahren wurde in Deutschland der Sonntagsschutz trotz wirtschaftlich und gesellschaftlich angespannter Situation in der Weimarer Verfassung festgeschrieben und nach dem 2. Weltkrieg von den Müttern und Vätern des Grundgesetzes erneut bestätigt. Die Trägerorganisationen der Allianz für den freien Sonntag sehen in der rechtlichen Absicherung der arbeitsfreien Sonn- und Feiertage ein wesentliches Element des gesellschaftlichen Zusammenhaltes. „Ohne den Schutz der arbeitsfreien Sonn- und Feiertage ist kein Staat, keine menschenwürdige Gesellschaft zu machen“, betont das kirchlich-gewerkschaftliche Bündnis. Bundesweit kämpft die Allianz für den freien Sonntag juristisch gegen die ausufernden Sonntagsöffnungen im Einzelhandel.  

Allianz für den freien Sonntag (www.allianz-fuer-den-freien-sonntag.de)

Kontakt: KAB Deutschlands e.V. (www.kab.de)

Bernhard-Letterhaus-Str.26, 50670 Köln, Tel.: 0221/7722-130 Fax: 0221/7722-135]]>
kab-bildungswerk-essen.de Aktuelles KAB Bildungswerk Essen Startseite Bildungswerk Essen kab-essen.de Aktuelles KAB Essen kab-freiburg.de Startseite Essen Sun, 03 Mar 2019 18:22:10 +0100
Kurz vor Weihnachten 2018 https://www.kab-essen.de/nc/aktuelles/uebersicht/detailansicht/article/kurz-vor-weihnachten-2018/ Am Vierten Advent stehen wir ganz kurz vor der Heiligen Nacht - der Stern hat uns angezogen und nach Betlehem geführt - in die Tiefe des Winters, in die Mitte der Nacht wird er uns dort führen... Stern über Betlehem...]]> kab-bildungswerk-essen.de Aktuelles KAB Bildungswerk Essen Startseite Bildungswerk Essen kab-essen.de Aktuelles KAB Essen Startseite Essen Sun, 23 Dec 2018 17:53:24 +0100 Welttag der Armen 2018: "schreien - antworten - befreien" https://www.kab-essen.de/nc/aktuelles/uebersicht/detailansicht/article/welttag-der-armen-2018-schreien-antworten-befreien/ Papst Franziskus findet deutliche Worte zur Antowrt der Christen auf den Schrei der Armen: "Die Antwort Gottes für den Armen ist immer ein rettendes Eingreifen, um die Wunden der Seele und des... Psalm 34,7) schließt sich das Essener Bündnis für den Welttag der Armen an. Hier arbeiten zusammen das Bistum Essen (Citypastoral und Abteilung Weltkirche), die Bischöfliche Aktion Adveniat, der BDKJ-Diözesanverband Essen, der DJK Sportverband – Bundesverband und Diözesanverband Essen, die Franziskaner in Essen, die Propsteipfarrei St. Johann in Duisburg-Hamborn, die Hauptschule Bottrop-Welheim, die Jugendberufshilfeeinrichtung „Duisburger Werkkiste“, die  Missionsärztlichen Schwestern, die Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB - Diözesanverband Essen), das Katholische Bildungswerk Duisburg und der Petershof - sozialpastorales Zentrum an St. Peter in Duisburg. Für den 18. November laden sie zur Begegnung und zum Austausch ein, zum Mittagessen und zu einem Film. Informatioen erhalten Interessierte bei Pater Hermann-Josef Schlepütz unter der Telefonnummer 0151 402 579 07. https://www.vaticannews.va/de/papst/news/2018-06/papst-franziskus-botschaft-armut-volltext.html#.WyIzCSua4-4.twitter ]]> Startseite Bildungswerk Essen Aktuelles KAB Bildungswerk Essen kab-bildungswerk-essen.de kab-essen.de Aktuelles KAB Essen Startseite Essen Tue, 13 Nov 2018 07:27:43 +0100 ... wie der Politikbetrieb funktioniert ... https://www.kab-essen.de/nc/aktuelles/uebersicht/detailansicht/article/wie-der-politikbetrieb-funktioniert/ Im nordrheinwestfälischen Landtag nutzten am 11. Oktober 2018 die von Michaela Perz begleiteten Männer und Frauen die Gelegenheit ihrer Reise mit dem KAB Bildungswerk, um den... kab-essen.de Aktuelles KAB Essen Startseite Essen Wed, 31 Oct 2018 11:46:34 +0100 denkbar: Seniorenarbeit zwischen „Best Ager und Altenheim“ - https://www.kab-essen.de/nc/aktuelles/uebersicht/detailansicht/article/denkbar-seniorenarbeit-zwischen-best-ager-und-altenheim/ Beim nächsten „Denkbar“-Abend geht es am 10. Oktober in Essen um Seniorenarbeit zwischen „Best Ager und Altenheim“. Für den Diözesanverband der KAB nimmt Barbara Reene-Spillmann mit einem Beitrag... Denkbar“-Abends, zu dem das Bistum Essen haupt- und ehrenamtlich engagierte Kirchenmitglieder am Mittwoch, 10. Oktober, um 18.30 Uhr ins Marienheim nach Essen-Überruhr einlädt. Bei kurzen Impulsen und Diskussionen sowie der Vorstellung gelungener Beispiele geht es um die große Vielfalt, die das Leben im Alter heute mit sich bringt, und die Möglichkeiten, wie die Kirche sich diesem Thema nähern kann. Unter anderem spricht der Theologe Ulrich Feeser-Lichterfeld über „Die Vielfalt des Alters – Chancen für die Pastoral“. Peter Bromkamp, Kölner Experte für Altenheimseelsorge, berichtet von seinen praktischen Erfahrungen in der Seniorenpastoral. Auch Dieter Merten, der Leiter des Marienheims, und Ursula Besse-Baumgarten, Beauftragte für Altenheimseelsorge im Bistum Essen, sind beim „Denkbar“-Abend im Marienheim dabei. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr im Marienheim, Hinseler Hof 24, der Eintritt ist frei. Anmeldung bis zum 7. Oktober 2018 per E-Mail oder telefonisch: 0201.2204-583. Weitere Informationen zu diesem "Denkbar"-Abend gibt es hier. „Denkbar“ heißt eine Veranstaltungsreihe des Bistums, bei der an jedem Abend eine andere aktuelle Frage in der Arbeit der Kirchengemeinden im Fokus steht. Gemeinsam diskutieren haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und viele weitere Interessierte das Thema und tauschen gute Ideen aus den verschiedenen Bereichen des Ruhrbistums aus. Quelle: http://www.wjt.bistum-essen.de/presse/artikel/bistum-essen-diskutiert-ueber-seelsorge-fuer-senioren/ ]]> kab-essen.de Aktuelles KAB Essen Startseite Essen Tue, 02 Oct 2018 07:56:15 +0200 #wirsindmehr: Kirche demonstriert mit dem Essener Bündnis "Aufstehen gegen rechte Hetze" https://www.kab-essen.de/nc/aktuelles/uebersicht/detailansicht/article/wirsindmehr-kirche-demonstriert-mit-dem-essener-buendnis-aufstehen-gegen-rechte-hetze/ Pfarrerin Marion Greve / Superintendentin des Kirchenkreises EssenBernd Klein / Vorsitzender des KatholikenratesMonsignore Thomas Zander /Dompropst am Essener Dom wenden sich unter dem Slogan...
  • Pfarrerin Marion Greve / Superintendentin des Kirchenkreises Essen
  • Bernd Klein / Vorsitzender des Katholikenrates
  • Monsignore Thomas Zander /Dompropst am Essener Dom
  • wenden sich unter dem Slogan "Zeichen setzen für die Menschenwürde!" an die Menschen der KAB:


    Liebe Schwestern und Brüder,
    vor knapp 70 Jahren, im Mai 1949, trat das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland in Kraft. In relativ kurzer Zeit hatte der Parlamentarische Rat grundlegende Sätze für unser Zusammenleben formuliert.
    Uns beeindruckt, dass Juristen, die Deutschland verlassen oder Zeiten in
    Konzentrationslagern verbringen mussten, in kurzer Zeit bei dem Spitzensatz landen: „Die Würde des Menschen ist unantastbar!“ Wie nah ist dieser Artikel 1 des Grundgesetzes zur zentralen Aussage der biblischen Botschaft: jeder Mensch ist vor Gott gleich.
    Im Hintergrund der erschreckenden Bilder offen rechtsextremer Demonstranten in Chemnitz und zuletzt in Köthen sowie der zunehmenden und sich verschärfenden rechten Hetze in unserem Land geht es um die Würde des Menschen. Jede Form von Gewalt aber verletzt die Würde des Menschen. Als Evangelische und Katholische Kirche distanzieren wir uns deshalb von JEDER Form extremistischer Gewalt.
    Die Demonstration am kommenden Donnerstag in Essen soll alle Menschen
    zusammenführen, die friedvoll, respektvoll und würdevoll dafür eintreten, in unserem Land die Würde eines jeden Menschen zu schützen und unantastbar zu bewahren. Wir laden die Christinnen und Christen unserer Stadt herzlich ein, durch ihre Teilnahme an der Demonstration ein sichtbares Zeichen für unsere Demokratie, für Frieden, Freiheit und die Würde aller Menschen zu setzen.
    Ausdrücklich ermutigen wir Sie alle, an der Demonstration am kommenden Donnerstag teilzunehmen: Start‐ und Endpunkt sind um 18 Uhr am Willy‐Brandt‐Platz in Essen. Vor der Demonstration findet um 17.30 Uhr in der Marktkirche ein Ökumenisches Friedensgebet statt, zu dem wir Sie hiermit herzlich einladen. Setzen wir ein deutliches Zeichen für ein friedliches Miteinander – gegen Intoleranz, Menschenfeindlichkeit und Gewalt!

    ]]>
    kab-bildungswerk-essen.de Aktuelles KAB Bildungswerk Essen Startseite Bildungswerk Essen kab-essen.de Aktuelles KAB Essen Startseite Essen Wed, 12 Sep 2018 20:42:39 +0200
    Glück Auf Zukunft - Erinnern und Aufbrechen auf der Halde Haniel https://www.kab-essen.de/nc/aktuelles/uebersicht/detailansicht/article/glueck-auf-zukunft-erinnern-und-aufbrechen-auf-der-halde-haniel/ Am 22. September lädt die KAB zum Abschied ein. Und zum Aufbruch! Auf der Halde Haniel in Bottrop. WAZ hat hier vorab berichtet und zeigt hier Erinnerungen auf. ]]> kab-essen.de Aktuelles KAB Essen Startseite Essen Wed, 12 Sep 2018 11:37:18 +0200