Katholikinnen und Katholiken übergeben Spende an Frauenhaus

Insgesamt 2.450 Euro kamen durch die Kollekte beim letzten Karfreitags-Kreuzweg auf der Halde Haniel zusammen. Diese Summe wurde nun durch Stadtdechant André Müller, Hermann-Josef Schepers (Kreuzweg auf der Halde e.V.) und Heinz Bernd Diepmanns (Katholische Arbeitnehmerbewegung) dem Frauenhaus Oberhausen übergeben.

Hermann-Josef Schepers vom Verein „Kreuzweg auf der Halde e.V.“ erklärt dazu: „Wir sammeln jedes mal für ein soziales Projekt. Als Christinnen und Christen ist es für uns selbstverständlich, Menschen in Not zu helfen.“

Suna Tanis, Leiterin des Frauenhauses, freut sich sehr. „Wir sind auf Spenden angewiesen - auch, weil es immer wieder Frauen gibt, die durch das Raster fallen“, so die gelernte Erziehungswissenschaftlerin.

Das Frauenhaus Oberhausen ist das einzige in unserer Stadt. Elf Frauen und sieben Kinder haben dort Platz. Wenn Sie sich über das Frauenhaus informieren oder spenden möchten, finden Sie weitere Informationen unter: https://frauenhelfenfrauen-oberhausen.de

 

v.l.n.r.: Stadtdechant André Müller, Suna Tanis und Kirsten Dawina (Frauenhaus Oberhausen), Hermann-Josef Schepers (Karfreitagskreuzweg auf der Halde e.V.), Heinz Bernd Diepmanns (KAB)

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

Adresse

KAB im Bistum Essen
An St. Ignatius 8
45128 Essen
Telefon: 0201 / 878910